GANZHEITLICHE BILD- UND GESTALTTHERAPIE
'Malerisches Fühlen'

Die ganzheitliche Bild- und Gestalttherapie ist eine Form der Kurzzeittherapie und ermöglicht u.a. mit Hilfe einfacher Zeichnungen, Gefühle und Emotionen aus unterschiedlichen Perspektiven zu erspüren und bewusst wahrzunehmen. 
So kann der Ursprung verschiedener Symptome und Störungen aufgedeckt und aufgelöst werden. Die Anwendungsmöglichkeiten des Bild-Dialogs sind sehr unterschiedlich und vielschichtig. Sie erlauben tiefe und oftmals überraschende Seeleneinblicke.
.
Dieses 'malerische Fühlen' wird zunächst in seiner Wirkung oft unterschätzt. Die scheinbar kindliche Bildersprache gewährt dem Malenden z.B. durch eine Reise in die eigene Vergangenheit einen Zugang zu seinem "inneren Kind" und zu versunkenden, oft schmerzvollen, aber auch beglückenden Erfahrungen.
Dadurch, dass diese Erlebnisse in den Bildern sichtbar werden, besteht die Möglichkeit, im weiteren Malen unter der Fragestellung "Was hätte hilfreich sein können?" dem schmerzvollen Erleben positive und  hilfreiche Elemente hinzuzufügen. Dadurch werden oftmals lange bestehende Belastungen gelöst.
.
Es ist immer wieder erstaunlich und berührend, wie lebendig, kreativ, emotional und selbstvergessen im Bild-Dialog gearbeitet werden kann.  
.
Elemente des Bilddialoges können u.a. eine Gesprächstherapie ergänzen oder aber als eigene Form der Kurzzeittherapie mit weiteren Elementen aus der Gesprächstherapie gewählt werden.

 

Thema: Grenzen setzen 
Darstellung von täglichen Anforderungen und dem Erspüren von Lösungsmöglichkeiten